Karl Huber gründete Huber & Co 1926 in Pforzheim als Trauringfabrik. In der Goldstadt war das erste Firmendomizil in der Gymnasiumstrasse, bevor dann in den 30er Jahren die Umwandlung in eine Schmuck- und Uhrengroßhandlung und der Umzug in die Heinrich-Wieland-Allee erfolgte.

Im Zweiten Weltkrieg wurde beim Angriff auf Pforzheim am 23. Februar 1945 auch das Haus in der Heinrich-Wieland-Allee vollständig zerstört. Einziger Überlebender war Heinz Huber, der nach Kriegsende das Haus und die Firma wiederaufbaute.

Er führte am 04.11.1955 die Hausmarke Circula ein, die vor kurzem ihr 50-jähriges Jubiläum feierte und durch Qualität aus Pforzheim überzeugt.

Heinz Hubers Frau, Brunhilde avancierte in der Folgezeit zu einer der bekanntesten Fournituristinnen der Branche. Die " Hubere " war für ihren Einsatz und ihr Wissen im Ersatzteil-Bereich weit über Pforzheims Stadtgrenzen bekannt und führte nach dem Tode ihres Mannes 1975 die Firma weiter, bis sie 1991 selbst verstarb.

Im Jahr 1983 wurde von Huber & Co und sechs weiteren Großhändlern der Regent-Uhren e.V. gegründet. In den über 25 Jahren entwickelte sich Regent zu einer in ganz Deutschland bekannten Uhrenmarke, die ausschließlich vom Uhren-Fachhandel angeboten wird.

In der vierten Generation leitet seit 1991 Klaus-Dieter Huber mit seiner Frau Inge die Geschicke des Unternehmens. Der Enkel des Firmengründers hat das Unternehmen zugkräftig ins 21. Jahrhundert geführt und durch den Umzug in die Bleichstrasse die Grundlage für ein erfolgreiches 85-jähriges Firmenjubiläum im Jahr 2011 geschaffen.

Das Unternehmen hat sich seinen persönlichen Charakter bis heute bewahrt und wird auch in der Zukunft durch außergewöhnliche Kundenfreundlichkeit überzeugen.



Das Unternehmen Philosophie